Der Heimatverein Bödingen stellt sich vor.
 
Startseite Aktuelles Der Verein Die Orte Chronik  Links  Kontakt
      < neuer  ^^^^^  älter >  

Chronik - 09.10.2011:
Dem Phantom auf der Spur

Herbstwanderung des Heimatvereins

Was verbergen die südlichen Steilhänge des Siegtals bei Merten? Eine Antwort auf diese Frage erhielten die 24 Wanderer, die am 9. Oktober an der Exkursion unter Leitung des Heimatvereinsvorsitzenden Bert Reichl teilnahmen.
24 Wanderer nahmen an der Exkursion teil.
24 Wanderer nahmen an der Exkursion teil.
An der Wallfahrtskirche in Süchterscheid - hier im Hintergrund die Gnadenkapelle mit der "Schmerzhaften Muttergottes", im Volksmund auch "Blankenberger Kapelle" genannt - startete die gut gelaunte Gruppe (Vereinsmitglieder und interessierte Gäste) zu einer teils fordernden, aber stets abwechslungsreichen und regenfreien Rundwanderung. Unterwegs sollte Natur, Heimat und Kultur erlebbar gemacht werden.
Unterwegs wurden Natur, Heimat und Kultur erlebbar.
Unterwegs wurden Natur, Heimat und Kultur erlebbar.
Nach etwa einer Stunde auf einsamen Wanderwegen durch Feld und Flur, Wald und tief eingeschnittene Täler, erreichten alle einen schönen Aussichtspunkt südlich von Merten. Der einmalige Blick und das ehemalige Augustinerinnenkloster und spätere Schloss Merten, die mittelalterliche Burg, die Siegauen und bis hin zur Wallfahrtskirche nach Bödingen entschädigte für den steilen Anstieg.
In jedem Falle war es ein Erlebnis, denn keiner der Wanderer war schon einmal an diesem so schönen Fleckchen. Der Exkursionsleiter löste hier die Frage nach dem Phantom anschaulich vor dem historischen Hintergrund auf. Wer die Lösung ebenfalls wissen will, ist herzlich zur Neuauflage der Wanderung im Rahmen der Hennefer KulTouren 2012, am 14.04. und 11.08.2012, zum Mitwandern eingeladen.
Natur pur erlebten die Teilnehmer auf dem Rückweg durch das idyllische Krabachtal, das zu den schönsten und ökologisch wertvollsten Bachtälern im Rhein-Sieg-Kreis gehört. Nicht von ungefähr verläuft deshalb hier auch der Natursteig Sieg.
In Süchterscheid angekommen fand eine vom Vorsitzenden eigens für die Gruppe vorbereitete Führung in der Wallfahrtskirche statt.
Führung in der Wallfahrtskirche in Süchterscheid.
Führung in der Wallfahrtskirche in Süchterscheid.
Hier besichtigen Teilnehmer die einzigartige, spätgotisch erneuerte Distelmalerei in der "großen" oder "Heiligkreuz"-Kapelle, deren Chorraum von der alten Wallfahrerstätte aus dem 13. Jahrhundert erhalten blieb. Dieses Bauwerk ist seit rund 50 Jahren einbezogen in die neue, moderne Wallfahrtskirche.
Die Herbstwanderung des Heimatvereins fand einen schönen Ausklang in einem Stadt Blankenberger Café.

 


< neuer16.10.2011 - Zwei neue Info-Tafeln abschließend installiert
älter >04.10.2011 - Seniorinnen und Senioren erleben ferne Länder

 

 

 

      < neuer  ^^^^^  älter >  
Startseite Aktuelles Der Verein Die Orte Chronik  Links  Kontakt

© 1937-2017 Heimatverein Bödingen e. V. | Herbert Müller | Am Hennefer Damm 17 | 53773 Hennef (Sieg) | Tel.: 02242 9180710 | E-Mail: vorsitz@heimatverein-boedingen.de        Impressum