Der Heimatverein Bödingen stellt sich vor.
 
Startseite Aktuelles Der Verein Die Orte Chronik  Links  Kontakt
      < neuer  ^^^^^  älter >  

Chronik - 11.10.2015:
Exkursion des Heimatvereins

Bei strahlend blauem Himmel zum Dondorfer See

Es war ein wunderschöner Herbsttag mit einem strahlend blauen Himmel, als man sich am Sonntag, dem 11. Oktober 2015, am Marienheim in Bödingen traf, um der Einladung des Heimatvereins Bödingen (s. "Ankündigung: Exkursion in die Heimat, zum Dondorfer See") zu folgen, die nähere Heimat zu Fuß zu erkunden.
Es war zwar etwas frisch, aber gerade richtig für die 18-köpfige Wandergruppe, die sich von zwei Hunden begleitet gegen 13:00 Uhr auf den Weg machte.
Gut gelaunt ging es bei strahlendem Sonnenschein los.
Gut gelaunt ging es bei strahlendem Sonnenschein los.
Zuerst ging es zum Silberling, um dort die immer wieder schöne Aussicht auf das Siegtal zu genießen.
Aussicht auf das Siegtal in Richtung Hennef.
Aussicht auf das Siegtal in Richtung Hennef.
Wir wurden neugierig beäugt von weidenden Schafen.
Wir wurden neugierig beäugt von weidenden Schafen.
Über den Panoramaweg, wo uns eine Herde von weidenden Schafen im Steilhang neugierig beäugte, erreichten wir den alten Kirchweg, der uns hinunter nach Oberauel führte, nun unter den kritischen Blicken einiger Ziegen.
Der Weg führte über die Wiese ...
Der Weg führte über die Wiese ...
... weiter Richtung alter Kirchweg.
... weiter Richtung alter Kirchweg.
Erneut ein herrlicher Blick ins Siegtal.
Erneut ein herrlicher Blick ins Siegtal.
Unter den kritischen Blicken einiger Ziegen.
Unter den kritischen Blicken einiger Ziegen.
Den alten Kirchweg hinab nach Oberauel.
Den alten Kirchweg hinab nach Oberauel.
Unser Exkursionsleiter Herbert Müller sorgte dafür, dass niemand verloren ging.
Unser Exkursionsleiter Herbert Müller sorgte dafür, dass niemand verloren ging.
Blick über Oberauel nach Stadt Blankenberg.
Blick über Oberauel nach Stadt Blankenberg.
Das Siegtal mit Burg Blankenberg.
Das Siegtal mit Burg Blankenberg.
Über die Siegbrücke ging es am Haus Attenbach vorbei in die Siegaue, wo uns hinter einer Wegbiegung eine gelungene Überraschung erwartete. Inmitten der Wiesen hatte eines unserer Vorstandsmitglieder, was nur wenige wussten, eine gut gedeckte Tafel aufgebaut und bot diverse Erfrischungen an, was mit einem großen Hallo begrüßt wurde.
Gelungene Überraschung: eine gut gedeckte Tafel mit Erfrischungen.
Gelungene Überraschung: eine gut gedeckte Tafel mit Erfrischungen.
Verwechslung ausgeschlossen: "Boxen-Stopp HV-Bödingen".
Verwechslung ausgeschlossen: "Boxen-Stopp HV-Bödingen".
Es gab heißen Kaffee, Bier, Limo und Wasser, was die Wanderer nach der ersten "anstrengenden" Etappe gerne annahmen. Und zum Schluss gab es auch noch einen Kümmerling.
Alle waren von dieser Überraschung begeistert.
Alle waren von dieser Überraschung begeistert.
Die Erfrischungspause bot auch Zeit für Gespräche. Die Erfrischungspause bot auch Zeit für Gespräche. Die Erfrischungspause bot auch Zeit für Gespräche.
Die Erfrischungspause bot auch Zeit für Gespräche.
So gestärkt ging es dann durch die Siegaue bis hin zu unserem Ziel, dem malerisch gelegenen Dondorfer See.
Blick auf den Dondorfer See.
Blick auf den Dondorfer See.
Der Dondorfer See im Licht der Herbstsonne.
Der Dondorfer See im Licht der Herbstsonne.
Es bot sich ein schöner Blick auf den See, und die bunte Herbstbelaubung der Bäume betonte, wie schön doch unsere Heimat ist.
Drei von zahlreichen hier beheimateten Enten.
Drei von zahlreichen hier beheimateten Enten.
Ist es am Dondorfer See nicht schön?
Ist es am Dondorfer See nicht schön?
Das war Anlass für eine weitere Pause direkt am See. Außer etwas Süßem konnte man sich jetzt mit einem Birnen- und selbst gemachtem Kaffeeschnaps stärken, den der Vorsitzende und die Geschäftsführerin aus ihren Rücksäcken zauberten. Beides wurde gerne angenommen.
Kleine Stärkung mit etwas Süßem.
Kleine Stärkung mit etwas Süßem.
Selbst die beiden Hunde wurden mit einer Frikadelle verwöhnt.
Impressionen vom Dondorfer See.
Impressionen vom Dondorfer See.
Noch ein schöner Blick auf den Dondorfer See.
Noch ein schöner Blick auf den Dondorfer See.
Die Siegaue in Höhe von Lauthausen.
Die Siegaue in Höhe von Lauthausen.
Nach Weldergoven und Allner. Nach Weldergoven und Allner. Nach Weldergoven und Allner.
Nach Weldergoven und Allner.
Der Rest der Wanderung führte uns dann über Weldergoven, Allner und Müschmühle nach Lauthausen zum Landgasthaus Siegstrand, wo bei gekühlten Getränken und gutem Essen dieser schöne Wandertag seinen Abschluss fand.
Im Landgasthaus Siegstrand war der Biergarten noch für uns geöffnet. Im Landgasthaus Siegstrand war der Biergarten noch für uns geöffnet. Im Landgasthaus Siegstrand war der Biergarten noch für uns geöffnet.
Im Landgasthaus Siegstrand war der Biergarten noch für uns geöffnet.
Das Fazit der Wanderer war eindeutig, allen hatte es bestens gefallen und nach Möglichkeit sind wir auch im nächsten Jahr dabei, wenn der Heimatverein Bödingen wieder zu seiner herbstlichen Wanderung einlädt.
So fand der schöne Wandertag seinen fröhlichen Abschluss. So fand der schöne Wandertag seinen fröhlichen Abschluss.
So fand der schöne Wandertag seinen fröhlichen Abschluss.

 


< neuer18.10.2015 - Reise nach Bogo und Cebu
älter >11.10.2015 - Ankündigung unserer Exkursion

 

 

 

      < neuer  ^^^^^  älter >  
Startseite Aktuelles Der Verein Die Orte Chronik  Links  Kontakt

© 1937-2017 Heimatverein Bödingen e. V. | Herbert Müller | Am Hennefer Damm 17 | 53773 Hennef (Sieg) | Tel.: 02242 9180710 | E-Mail: vorsitz@heimatverein-boedingen.de        Impressum