Der Heimatverein Bödingen stellt sich vor.
 
Startseite Aktuelles Der Verein Die Orte Chronik  Links  Kontakt
      < neuer  ^^^^^  älter >  

Chronik - 15.11.2015:
Pokalschießen der Ortsvereine

Heimatverein holt "ADMIRA-Pokal"

Die Schützenbruderschaft St. Augustinus Bödingen 1969 e. V. hatte auch in diesem Jahr im Rahmen der vom 10.-15.11.2015 von ihr veranstalteten "Pokalwoche 2015" wieder zum Wettkampf um den Pokal der Bödinger Vereine eingeladen. Viele Ortsvereine, darunter natürlich auch der Heimatverein Bödingen, waren der Einladung der Schützenbruderschaft gefolgt, um an dem Wettkampf teilzunehmen, der am Sonntag, dem 15. November, ausgetragen wurde.
Die Mannschaft des Heimatvereins stimmte sich gut gelaunt ein. Die Mannschaft des Heimatvereins stimmte sich gut gelaunt ein.
Die Mannschaft des Heimatvereins stimmte sich gut gelaunt ein. Die Mannschaft des Heimatvereins stimmte sich gut gelaunt ein.
Die Mannschaft des Heimatvereins stimmte sich gut gelaunt ein.
Der Heimatverein war in beachtlicher Stärke angetreten, nämlich mit einem neunköpfigen Team. Das Reglement besagte, dass jede Mannschaft aus mindestens vier und höchstens sechs Schützen bestehen durfte, bei denen nur die vier besten Ergebnisse zu werten waren. Daher bildete der Heimatverein zwei Wettbewerbsmannschaften: eine mit vier und eine mit fünf Mitgliedern.
Am Schießstand ging es - wie immer - sehr diszipliniert und konzentriert zu. Am Schießstand ging es - wie immer - sehr diszipliniert und konzentriert zu.
Am Schießstand ging es - wie immer - sehr diszipliniert und konzentriert zu. Am Schießstand ging es - wie immer - sehr diszipliniert und konzentriert zu.
Am Schießstand ging es - wie immer - sehr diszipliniert und konzentriert zu.
Natürlich halfen die am Schießstand anwesenden Schützenschwestern und -brüder mit wertvollen Hinweisen und konkreter Unterstützung, um den schießenden "Laien" zu bestmöglichen Ergebnissen zu verhelfen. Auch Ralf Falkenberg, der nicht nur zu denen gehörte, die die anderen mit ihrer guten Laune ansteckten und so für heitere Stimmung sorgten, sondern auch Erfahrung als Sportschütze hatte, gab seinen Mannschaftskolleginnen und -kollegen wie immer so manchen nützlichen Tipp.
Es herrschte gespannte Aufmerksamkeit.
Es herrschte gespannte Aufmerksamkeit.
In diesem Jahr erreichte nur eines der beiden Heimatvereinsteams im Wettbewerb um den Pokal der Bödinger Vereine die erste Hälfte der Ergebnistabelle und wurde viertbeste Mannschaft. Das zweite Team kam auf Platz 10. Insgesamt nicht schlecht, oder? Und Spaß gemacht hat es auch!
Auch um den ADMIRA-Pokal wurde geschossen.
Auch um den ADMIRA-Pokal wurde geschossen.
Beim Schießen um den ADMIRA-Wanderpokal gab es eine Überraschung. Nicht nur, dass unsere Teammitglieder Monika Dalboth, Ralf Falkenberg und Bert Reichl unter die ersten zehn von 24 Schützinnen und Schützen kamen, sondern unsere Kassenführerin Hanny Stahl lag sogar am Ende vorne und holte mit 96 von 100 Ringen den Pokal in die Reihen des Heimatvereins.
Übergabe des ADMIRA-Pokals durch Marion und Andreas Bopp an Hanny Stahl.
Übergabe des ADMIRA-Pokals durch Marion und Andreas Bopp an Hanny Stahl.
Dieser Erfolg wurde dann in gemütlicher Runde noch ein wenig gefeiert. Dabei trug nicht nur das gute Abschneiden, sondern auch die gute Laune aller Beteiligten zur allgemein guten Stimmung bei.
Die Mannschaft des Heimatvereins wartete auf die Siegerehrung. Die Mannschaft des Heimatvereins wartete auf die Siegerehrung.
Die Mannschaft des Heimatvereins wartete auf die Siegerehrung.
Natürlich waren auch der Vorsitzende und die Geschäftsführerin dabei.
Natürlich waren auch der Vorsitzende und die Geschäftsführerin dabei.
Um den Vereinspokal bewarben sich neben den beiden Teams des Heimatvereins noch acht weitere Mannschaften. Platz 1 erreichte in diesem Jahr eine Mannschaft der Dorfgemeinschaft Hennef-Lauthausen mit tollen 333 von 360 Ringen.
Die Geschäftsführerin des Heimatvereins, Monika Dalboth, nahm zudem als ehemalige Bürgerschützenkönigin in dieser Kategorie am Pokalschießen teil. Man kann nicht immer gewinnen. Diesmal musste sie sich der im letzten Jahr noch härtesten Verfolgerin Renate Becker-Steinhauer aus Auel geschlagen geben, die 91 von 100 Ringen erringen konnte.

Herzlichen Glückwunsch allen Pokalgewinnern!

Für das nächste Jahr nimmt sich die Mannschaft des Heimatvereins Bödingen vor, mehr zu trainieren, um den Vereinspokal dann zu gewinnen.

 


< neuer27.11.2015 - Weihnachtsbaum in Bödingen
älter >14.11.2015 - Fit für den Winter

 

 

 

      < neuer  ^^^^^  älter >  
Startseite Aktuelles Der Verein Die Orte Chronik  Links  Kontakt

© 1937-2017 Heimatverein Bödingen e. V. | Herbert Müller | Am Hennefer Damm 17 | 53773 Hennef (Sieg) | Tel.: 02242 9180710 | E-Mail: vorsitz@heimatverein-boedingen.de        Impressum