Der Heimatverein Bödingen stellt sich vor.
 
Startseite Aktuelles Der Verein Die Orte Chronik  Links  Kontakt
      < neuer  ^^^^^  älter >  

Chronik - 25.08.2016:
Verleihung der 100. Hennefer Heimatnadel

Großes Engagement von Peter Hilleke gewürdigt

Wer ehrenamtlich tätig ist, engagiert sich nicht des Ruhmes wegen, der damit möglicherweise zu ernten ist, sondern um der Sache willen. Es ist dann nämlich oft schön zu sehen, wenn das eigene Engagement Früchte trägt. Wird der persönliche Einsatz zusätzlich noch von anderen wahrgenommen und führt das dann sogar noch zu einer Ehrung, so ist das natürlich doppelt erfreulich. Diese besondere Freude durfte nun ein langjähriges Mitglied des Heimatvereins Bödingen erfahren.
Im Rahmen einer Feierstunde in der Hennefer Meys Fabrik erhielt Peter Hilleke am 25. August 2016 aus der Hand von Walter Keuenhof, 1. Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Heimatvereine in der Stadt Hennef (Sieg) e. V., und Klaus Pipke, Bürgermeister der Stadt Hennef, die Hennefer Heimatnadel verliehen.
Zu der Festveranstaltung waren als Gäste viele Vertreter der Mitgliedsvereine der Arbeitsgemeinschaft - darunter natürlich auch der Vorsitzende des Heimatvereins Bödingen, Herbert Müller, und die Geschäftsführerin Monika Dalboth mit ihrem Mann Heinz-Josef - sowie eine große Zahl der 99 bereits mit der Heimatnadel Geehrten erschienen. Den musikalischen Rahmen lieferten der Männerchor "Constantia" Weingartsgasse und der Männergesangsverein "Eintracht" Stadt Blankenberg.
Peter Hilleke, u. a. mit Bürgermeister Pipke und früheren Trägern der Heimatnadel.
Peter Hilleke, u. a. mit Bürgermeister Pipke und früheren Trägern der Heimatnadel.
Auf dem obigen Foto sieht man den zu Recht strahlenden Peter Hilleke (3.v.l.), dem zusammen mit der Nadel auch eine entsprechende Urkunde überreicht wurde, umgeben von (v.l.n.r.) Erni Koch (2003 mit der Hennefer Heimatnadel ausgezeichnet), Walter Keuenhof (Arbeitsgemeinschaft der Heimatvereine), Klaus Pipke (Bürgermeister), Margret Hilleke (Peters Ehefrau) und Heinz Großmann (ebenfalls 2003 mit der Hennefer Heimatnadel ausgezeichnet).
In der auf der Homepage der Stadt Hennef (s. "Links") nachzulesenden umfangreichen Begründung dafür, dass Peter Hilleke für diese Ehrung ausgewählt wurde, heißt es u. a. (Zitat):
 
Peter Hilleke (68) kümmert sich seit 20 Jahren um die Denkmalpflege im Umfeld der Wallfahrtskirche "Zur Schmerzhaften Mutter" in Bödingen und hat bei vielen namhaften Einzelprojekten entscheidend mitgewirkt.
Beispielsweise sorgte Peter Hilleke nach der Auflösung des Redemptoristenklosters in Geistingen für die Rückkehr der Beweinungsgruppe, einer berühmten Holzplastik aus dem Jahr 1450, nach Bödingen (s. dazu "Denkmäler: Die Bödinger Wallfahrtskirche"). Anlässlich einer Führung erfuhr Peter Hilleke von einem beschädigten Pilgerkreuz aus dem Jahr 1487, das am Pilgerweg nach Bödingen - vermutlich an der Grenze nach Weingartsgasse - stand. Es gelang ihm mit der nötigen Standhaftigkeit, auch dank der Bürgermeister von Hennef und Siegburg als Fürsprecher, das Pilgerkreuz nach Bödingen zu holen (s. "Einweihung des Pilgerkreuzes - alle sind eingeladen").
Im Jahr 2005 wurde Peter Hilleke zertifizierter Kulturlandschaftsführer und geleitet seitdem immer wieder Besuchergruppen durch die schöne Kulturlandschaft in und um Bödingen. Sein Wissen um die Heimat ist profund, was sich u. a. auf der von ihm liebevoll gepflegten Homepage des Ortes Bödingen (s. "Links") widerspiegelt, die viele als aktuelle lokale Informationsquelle sehr schätzen.
Von 1999 bis 2015 engagierte sich Peter Hilleke als Sachkundiger Bürger in verschiedenen Fachausschüssen des Rates der Stadt Hennef. In dieser Zeit hat er bei der Erarbeitung der Denkmalbereichssatzung für die Historische Kulturlandschaft "Unteres Siegtal: Stadt Blankenberg - Bödingen" mitgearbeitet (s. "Buchvorstellung in Bödingen: Denkmal Kulturlandschaft"), deren Bewahrung und Erhaltung seitdem zu den satzungsgemäßen Aufgaben des Heimatvereins Bödingen zählt.
Diese und weitere Aktivitäten stehen auch für das langjährige große Engagement von Peter Hilleke für den Heimatverein Bödingen. So war er von 2003 bis 2008 unser Geschäftsführer und betätigt sich seit 2015 als Kassenprüfer (s. etwa "Jahreshauptversammlung des Heimatvereins"). Herzlichen Dank auch dafür!
Zum Kreis der Gratulanten gehörte auch unsere Geschäftsführerin Monika Dalboth.
Zum Kreis der Gratulanten gehörte auch unsere Geschäftsführerin Monika Dalboth.

Wir gratulieren Peter Hilleke ganz herzlich zu der Auszeichnung!

Die neugestaltete Hennefer Heimatnadel. Es war in diesem Jahr genau die 100. Verleihung dieser besonderen Auszeichnung, die aus Anlass des Jubiläums neu gestaltet wurde (s. nebenstehende Grafik). Die Hennefer Heimatnadel zeigt nun das Abbild der Burg Blankenberg aus dem Hennefer Stadtwappen sowie die Buchstaben "ah" für die Arbeitsgemeinschaft der Heimatvereine. Sie wird bereits seit 1994 für besondere Verdienste um die Heimat im Bereich der Stadt Hennef verliehen und meist gemeinsam vom Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft und dem Bürgermeister überreicht.
Mit Peter Hilleke, der im Bödinger Ortsteil Driesch lebt, wurde für diesen besonderen Termin sicher genau der richtige Auszuzeichnende gewählt. Er ist bereits das 9. Mitglied des Heimatvereins Bödingen, das mit der Hennefer Heimatnadel geehrt wurde bzw. wird. Alle bisher ausgezeichneten Mitglieder sind unter "Träger der Hennefer Heimatnadel" zu finden.

 


< neuer02.09.2016 - Pflege des Bauerngartens
älter >07.08.2016 - Bustour des Heimatvereins

 

 

 

      < neuer  ^^^^^  älter >  
Startseite Aktuelles Der Verein Die Orte Chronik  Links  Kontakt

© 1937-2017 Heimatverein Bödingen e. V. | Herbert Müller | Am Hennefer Damm 17 | 53773 Hennef (Sieg) | Tel.: 02242 9180710 | E-Mail: vorsitz@heimatverein-boedingen.de        Impressum