Chronik - 28.06.-01.07.2022:
Weiterer Einsatz im Bauerngarten

Pflegearbeiten im Bauerngarten und kein Ende

In letzter Zeit (vgl. u. a. "Frühjahrsaktion bei schönstem Wetter im Bödinger Bauerngarten") hatten wir in mehreren Einsätzen eine ganze Reihe von erforderlichen Arbeiten im Bauerngarten am Bödinger Marienheim erledigt. Da zum einen noch reichlich Aufgaben übriggeblieben waren, zum anderen die Natur nie innehält, war jetzt schon wieder viel zu tun.
Daher nahmen wir das am 1. Juli 2022 beginnende Bödinger Schützenfest (s. "Kirmes und Schützenfest - auch wir sind eingeladen") zum Anlass, erneut im Bauerngarten tätig zu werden. Zum Glück waren dazu Freiwillige in ausreichender Zahl verfügbar, wenn auch nicht alle gleichzeitig. Also arbeiteten wir im Zeitraum vom 28. Juni bis 1. Juli in mehreren Etappen, um u. a. Folgendes zu erledigen:
  1. Etappe: viel Unkraut jäten, Wege säubern und mehr,
  2. Etappe: gesamte Hecke schneiden und Grünschnitt aufsammeln,
  3. Etappe: weiteres Unkraut jäten, Pflanzen zurückschneiden und mehr,
  4. Etappe: noch mehr Unkraut jäten, Beete bearbeiten und mehr.

1. Etappe: viel Unkraut jäten, Wege säubern

Ein erstes Team kümmerte sich darum, in den Beeten und auf den Wegen so einiges an Unkraut wegzujäten. Anschließend wurde der Kies auf den Wegen wieder gleichmäßig verteilt, so dass alles wieder schön aufgeräumt aussah. Das überflüssige Grünzeug wurde sorgfältig eingesammelt und später natürlich ordnungsgemäß entsorgt.
Die Wege waren wieder sauber.
Die Wege waren wieder sauber.
Auch die Beete sahen wieder gepflegt aus.
Auch die Beete sahen wieder gepflegt aus.
Auch die Beete sahen wieder gepflegt aus.

2. Etappe: Hecke schneiden, Grünschnitt aufsammeln

Später sorgte dann ein zweites Team dafür, die inzwischen wieder kräftig gesprießte Hecke, die den Bauerngarten umgibt, in Form zu schneiden. Der dabei besonders reichlich angefallene Grünschnitt wurde vollständig eingesammelt, in einen großen Grünschnittsack zusammengepackt und dann ebenfalls ordnungsgemäß entsorgt.
Die Hecke sah fast aus wie mit dem Lineal gezogen.
Die Hecke sah fast aus wie mit dem Lineal gezogen.

3. Etappe: weiteres Unkraut jäten, zurückschneiden

In einem weiteren Einsatz wurde das trotz allen Bemühens noch nicht abgeschlossene Unkrautjäten fortgesetzt. Auch wurden weitere Pflanzen, welke Blüten, vertrocknete Stängel etc. zurück- bzw. abgeschnitten. Es ist fast überflüssig zu erwähnen, dass der Grünabfall wieder eingesammelt und ordnungsgemäß entsorgt wurde.
Die Arbeit hatte sich erneut gelohnt.
Die Arbeit hatte sich erneut gelohnt.

4. Etappe: noch mehr Unkraut jäten, Beete bearbeiten

Schließlich wurde in der vorerst letzten Etappe weiteres Unkraut gejätet und das Bearbeiten der Beete fortgesetzt, Grünschnitt einsammeln und ordnungsgemäß entsorgen inklusive.
Auch hier sah man ein tolles Ergebnis.
Auch hier sah man ein tolles Ergebnis.

Fazit: viel wurde geschafft, Fortsetzung folgt

Am Ende zeigte sich der Bauerngarten wieder von seiner schönsten Seite, es grünte und blühte fast überall. Jetzt können viele Besucherinnen und Besucher sowie natürlich das Schützenfest kommen.
Blumen im Bauerngarten blühten als Lohn für die Mühen.
Blumen im Bauerngarten blühten als Lohn für die Mühen.
Letzte Lücken und die wenigen noch trockenen Stellen werden dann bei den demnächst anstehenden Folgeeinsätzen nach und nach noch bearbeitet.

Besten Dank an alle, die ihre Zeit geopfert und so engagiert mitgeholfen haben!

 


< neuer01.-04.07.2022 - Schützenfest und Kirmes in Bödingen
hier:28.06.-01.07.2022 - Weiterer Einsatz im Bauerngarten
älter >19.06.2022 - Leider erneut kein Sommerfest

 

 

 
 
© 2022 Heimatverein Bödingen e. V. (gegr. 1937)   Vorstand
Herbert Müller, 1. Vorsitzender   Satzung & Beitritt
Am Hennefer Damm 17, 53773 Hennef (Sieg)   Datenschutz
Tel.02242 9180710, E-Mail: vorsitz@heimatverein-boedingen.de   Impressum