Chronik - 12.11.2023:
Wir halfen beim Sankt Martinszug mit

Wichtiger Beitrag zum tollen Ausklang des Umzugs

Sankt-Martins-Umzüge mit Musik, Gesang, Laternen, Martinsfeuer, St. Martin hoch zu Ross und natürlich frischen Weckmännern gehören vielerorts jedes Jahr im November zur lebendigen Tradition. So ist es auch in Bödingen bzw. dem gesamten Kirchspiel Bödingen.
Hier wurde der Umzug traditionell unter Federführung des örtlichen Kirchenvorstands von der kath. Kirchengemeinde Bödingen veranstaltet. Wie stets halfen natürlich in diesem Jahr wieder viele weitere Engagierte mit, etwa der Ortsausschuss, Mitglieder des Fördervereins der Kita Pusteblume, Vorstandsmitglieder unseres Heimatvereins, Aktive der Bödinger Schützenbruderschaft St. Augustinus (s. "Links") und weitere Bürgerinnen und Bürger (vgl. "St. Martinszug in Bödingen mit Kapelle und St. Martin").

Der Zug

Die Feuerstelle wurde an einen neuen Platz verlegt. Zum Auftakt fand am Sonntag, dem 12. November 2023, um 17:00 Uhr eine gemeinsame Andacht in der Bödinger Wallfahrtskirche statt. Dann formierte sich der Zug und ging singend - musikalisch klangvoll unterstützt vom Musikverein Allner (s. "Links") - auf dem geplanten Weg durch Bödingen, vorbei an Driesch und bis kurz vor Altenbödingen in Richtung Feuerstelle. Hier wartete ein großes Martinsfeuer, bei dem das Teilen des Mantels von Sankt Martin dargestellt wurde. Anschließend ging es zurück, wobei die vielen Laternen der mitgehenden Kinder im Dunkeln ein stimmungsvolles Bild boten. Der Zug endete planmäßig vorm Marienheim mit der Ausgabe der vorbestellten Weckmänner.
Zur Stärkung erwartete die kleinen und großen Teilnehmer des Zuges ein von Mitgliedern des Fördervereins der Kita Pusteblume vorbereiteter Stand, an dem es neben besagten Weckmännern heißen Kakao und heiße Würstchen ("Hot Dogs") gab. Der Heimatverein hatte einen weiteren Stand aufgebaut, an dem für durstige Erwachsene Glühwein und Kölsch angeboten wurden.
An anderer Stelle wurde bereits darüber berichtet, nämlich auf der Bödingen-Homepage von Peter Hilleke (s. "Links"). Daher konzentriert sich dieser kleine Bericht auf unseren Getränkestand.

Unser Getränkestand

Im Vorfeld wurde bereits alles für unseren Getränkestand Nötige organisiert: ein Zelt, ein starker Stromanschluss und mehrere Kabeltrommeln, eine große Kühlbox, mehrere Glühweinerhitzer, viele Tassen sowie ausreichende Vorräte an leckerem Glühwein und kühlem Kölsch, um nur das Wichtigste zu nennen.
Dann war es soweit, alles Notwendige war da. Rechzeitig wurde mit dem Aufbau begonnen. Federführend für die Organisation von Seiten unseres Heimatvereins war diesmal unser Vorstandsmitglied Rainer Musselmann, Beisitzer für Altenbödingen, der sich auch um die Abstimmung mit dem gesamten Organisationsteam gekümmert hatte. Unterstützt wurde er von weiteren Vorstandsmitgliedern, etwa Doris Walterscheid, Thomas Litterscheid, Peter Simons, Paul Siebertz und Ralf Falkenberg, der dankenswerterweise auch die Fotos beisteuerte, sowie durch weitere engagierte Vereinsmitglieder.
Die Technik hatte noch kleinere Tücken.
Die Technik hatte noch kleinere Tücken.
Am Ende funktionierte natürlich alles.
Am Ende funktionierte natürlich alles.
Unser Team war bereit, die Durstigen konnten kommen.
Unser Team war bereit, die Durstigen konnten kommen.
In froher Erwartung des Ansturms ...
In froher Erwartung des Ansturms ...
Alles funktionierte wunderbar, auch am Stand des Fördervereins. Und man half sich gegenseitig aus. Die ganze Atmosphäre war sehr schön und bereits vorweihnachtlich.
Es gab auch Gelegenheit zum Plaudern.
Es gab auch Gelegenheit zum Plaudern.
Und man half sich gegenseitig gerne aus.
Und man half sich gegenseitig gerne aus.
Vor allem mit dem Getränkeabsatz waren wir zufrieden, der Aufwand hatte sich voll und ganz gelohnt. Alle Besucherinnen und Besucher fanden das Speisen- und Getränkeangebot insgesamt dem Anlass entsprechend sehr gut.

Ausklang und Dank

Ein wirklich netter Abend mit vielen gut gelaunten Bewohnerinnen und Bewohnern des Bödinger Raums klang schließlich gemütlich aus. Als am Ende unser Team seinen Stand abbaute, konnten alle auf eine sehr gelungene Veranstaltung zurückblicken.
Wir danken herzlich unserem Heimatvereinsteam und allen anderen, die tatkräftig bei der Brauchtumspflege und am Erhalt der wertvollen Sankt-Martins-Tradition mitgewirkt haben!

 


< neuer16.11.2023 - Bödinger Veranstaltungskalender
hier:12.11.2023 - Wir halfen beim Sankt Martinszug mit
älter >12.11.2023 - Sankt Martin kommt nach Bödingen

 

 

 
 
© 2024 Heimatverein Bödingen e. V. (gegr. 1937)
Herbert Müller, 1. Vorsitzender
Am Hennefer Damm 17, 53773 Hennef (Sieg)
Tel.02242 9180710, E-Mail: vorsitz@heimatverein-boedingen.de
    Vorstand
Satzung & Beitritt
Datenschutz
Impressum