Chronik - 08.08.2023:
Mitgliederversammlung der AGHV

Treffen der Hennefer Heimatvereine

Am Dienstag, dem 08.08.2023, fand die turnusmäßige Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft der Heimatvereine in der Stadt Hennef e. V. (kurz: AGHV, s. "Links") statt. Da in diesem Jahr offenbar keine Vorsichtsmaßnahmen gegen COVID-19 zu beachten waren, traf man sich wie früher in den Räumlichkeiten eines Mitgliedsvereins. In diesem Jahr fungierte der Bürgerverein Stoßdorf e. V. als Gastgeber, weshalb die AGHV die Vertreter der Mitgliedsvereine sowie den Bürgermeister der Stadt Hennef ins Bürgerhaus Stoßdorf eingeladen hatte. Auch zwei Vorstandsmitglieder unseres Heimatvereins nahmen an dem Treffen teil.
Die Versammlung wurde von Heinz Heußen, 1. Vorsitzender der AGHV, eröffnet und geleitet. Namentlich als Gäste begrüßt wurden Herr Mario Dahm (Bürgermeister), Herr Thomas Wallau (stv. Bürgermeister; Ausschuss für Kultur, Ehrenamt und Städtepartnerschaften) sowie mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Hennef.

Begrüßung, Totengedenken und Berichte

Nach der Begrüßung wurde zunächst der Verstorbenen gedacht. Besonders erwähnt wurde dabei ein Mitglied der KG Grün-Weiß Eulenberg e. V. (einem Mitgliedsverein der AGHV), das im Mai dieses Jahres bei einem tragischen Unfall aus dem Leben gerissen wurde, sowie der auch überregional bekannte Heimatforscher Prof. Dr. Helmut Fischer aus Stadt Blankenberg, der im vergangenen Juli verstarb.
Nach einer kurzen Vorstellung des gastgebenden Vereins trug Herr Heußen den ausführlichen Jahresbericht der AGHV vor und wies wie stets bei solchen Gelegenheiten darauf hin, dass Vertreter des Vorstands auch gerne die Veranstaltungen der Mitgliedsvereine der AGHV besuchen, wenn sie dazu eingeladen werden.
Nach Kassenbericht und Kassenprüfbericht wurde der Vorstand der AGHV ohne Gegenstimmen entlastet, bevor der Bürgermeister Herr Dahm sein Grußwort sprach und einen kompakten Bericht vortrug. Dabei ging er zwar auf eine ganze Reihe für Hennef aktueller Themen ein, von denen die allermeisten aber keinen unmittelbaren Bezug zum Raum Bödingen hatten und überwiegend bereits durch die lokale Presse bekannt waren.

Grußwort mit Infos für den Bödinger Raum

In seinem Grußwort informierte der Bürgermeister u. a. darüber, dass man in Hennef derzeit intensiv an Verbesserungen für Radfahrer arbeitet. Für die aufs Auto angewiesenen Menschen aus unseren Dörfern könnte das einen Besuch im Zentrum künftig nicht unbedingt einfacher machen. Erfreulich ist in diesem Zusammenhang, dass auch die Siegbrücke bei Allner nicht vergessen wurde. Allerdings sind schnelle Fortschritte wohl nicht zu erwarten. Immerhin schreitet das 2015 eingeleitete Planfeststellungsverfahren für Sanierung und Neubau besagter Brücke voran. Der aktualisierte Plan kann von Mitte August bis etwa Mitte September 2023 an der zuständigen Stelle der Stadtverwaltung eingesehen werden.
Die Stadt Hennef plant eine zusätzliche Feuerwache, um die Abdeckung für das gesamte Stadtgebiet sicherzustellen. Das Ziel ist nämlich, dass alle relevanten Gebiete und Ortschaften innerhalb von 8 Minuten durch Einsatzkräfte der Feuerwehr erreichbar sein sollen. Die Stadt hat bereits ein Objekt im Gewerbegebiet Hossenberg erworben, um dort die neue Feuerwache anzusiedeln. Das ist auch für den Bödinger Raum von Interesse, denn von der neuen Wache sollen die umliegenden Dörfer bis hin zu den Ortschaften unseres Kirchspiels Bödingen profitieren.
Aus dem leidigen Thema "Schnelles Internet für unsere Dörfer" (vgl. "AGHV blickt trotz Pandemie auf erfolgreiches Jahr zurück") ist inzwischen das Projekt "Breitbandausbau" geworden. Dabei wird der Aufbau eines stadtweiten Glasfasernetzes angestrebt, an dem derzeit folgende Anbieter arbeiten: Deutsche Telekom, Deutsche Glasfaser und "Unsere Grüne Glasfaser". Laut Aussage des Bürgermeisters läuft der Ausbau zwar noch nicht so rund wie erwartet, aber es geht offenbar voran. Genaueres kann man von der Breitbandberatung der Stadt Hennef erfahren:
Bei seinem Grußwort kam der Bürgermeister auch auf die Finanzlage der Stadt Hennef zu sprechen, die wegen der vielfältigen begonnenen und geplanten Projekte nach wie vor sehr angespannt ist und seiner Befürchtung nach mit den derzeitigen Grundsteuerhebesätzen nicht mehr zu bewältigen sein wird.

Vorstellung städtischer Mitarbeiter mit kurzen Berichten

Wie immer auf der Jahreshauptversammlung der AGHV stellten sich auch dieses Mal einige städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kurz vor und informierten über ihre Arbeit sowie vor allem über ihre Zuständigkeiten. U. a. waren dies:
  • Umweltamt: Sebastian Mittler (städtische Waldflächen, Erholungsinfrastruktur, Umweltpädagogik) und Maximillian Lörch (Umwelt- und Naturschutz),
  • Stadtarchiv: Jan Baucke (neuer Leiter),
  • Dorfkoordination: Vera Schlingmann (stellvertretend für ein dreiköpfiges Team) und
  • AGHV: Patrick Huhn (neuer Geschäftsführer der AGHV, gleichzeitig Ehrenamtskoordinator der Stadt Hennef).
Alle Vorgestellten stehen gerne für weitergehende Fragen bzw. als Ansprechpartnerinnen oder Ansprechpartner zur Verfügung. Die Kontaktdaten findet man auf der Homepage der Stadt Hennef (s. "Links").

Projektideen und Verschiedenes

Unter den Tops "Projektideen" und "Verschiedenes" wurden u. a. noch einige Anregungen und Ideen diskutiert. Hier eine Auswahl der für unsere Dörfer möglicherweise interessanten Infos:
  • Das seit längerem auch in Bödingen verfügbare freie WLAN (Freifunk Hennef, vgl. "Freies WLAN jetzt auch im Bödinger Raum") ist nun mit leistungsfähigeren Geräten aufrüstbar.
  • Die Stadt hat eine neue "Mitfahr-App" entwickelt, die auch Vereinen kostenlos zur Verfügung gestellt wird.
  • Die Stadt bietet Vereinen eine kostenlose digitale Plattform für verschiedene Nutzungsszenarien an.
Näheres ist bei Interesse von Herrn Rossenbach, IT-Leiter der Stadt Hennef, zu erfahren. Seine Kontaktdaten findet man ebenfalls auf der Homepage der Stadt Hennef (s. "Links").

Erfreuliches aus Lauthausen

Am Rande der Versammlung war zu erfahren, dass die Dorfgemeinschaft Hennef-Lauthausen, die zuletzt durch ihren stellvertretenden Vorsitzenden Peter Söntgerath kommissarisch vertreten wurde, ab 09.08.2023 voraussichtlich wieder eine regulär gewählte 1. Vorsitzende haben wird. Ebenfalls erfreulich ist, dass in die Räumlichkeiten des 2021 geschlossenen griechischen Restaurants Zur alten Münze (vgl. "Information") demnächst wieder Leben einkehren soll. Offenbar hat sich ein neuer Betreiber gefunden, der die "Münze" dem Vernehmen nach bereits in Kürze wieder eröffnen will.

 


< neuer20.08.2023 - Mitglieder können sich wiedersehen
hier:08.08.2023 - Mitgliederversammlung der AGHV
älter >07.08.2023 - JWD Jugend weit draußen

 

 

 
 
© 2023 Heimatverein Bödingen e. V. (gegr. 1937)
Herbert Müller, 1. Vorsitzender
Am Hennefer Damm 17, 53773 Hennef (Sieg)
Tel.02242 9180710, E-Mail: vorsitz@heimatverein-boedingen.de
    Vorstand
Satzung & Beitritt
Datenschutz
Impressum